Roald Dahl

Roald Dahl
Mara Luccia

Roald Dahl war ein britischer Schriftsteller und Dichter, der am 13. September 1916 in Wales geboren wurde. Er gilt als einer der größten Geschichtenerzähler des 20. Jahrhunderts und ist bekannt für seine fesselnde Kinderliteratur und faszinierenden Kurzgeschichten. Dahls einzigartiger Schreibstil und seine fantasievollen Erzählungen haben Leser aller Altersgruppen verzaubert und seine Werke zu zeitlosen Klassikern gemacht, die auch heute noch geschätzt werden.

Frühes Leben und Karriere

Roald Dahl wurde als Sohn wohlhabender norwegischer Einwanderer, Harald Dahl und Sofie Magdalene Dahl, in Cardiff, Wales, geboren. Sein Vater war ein Schiffsmakler und Selfmademan, während seine Mutter aus einer gut etablierten norwegischen Familie stammte. Dahls Kindheit war von Tragödien geprägt, denn seine Schwester Astri starb an einer Blinddarmentzündung, als er gerade drei Jahre alt war, und einige Wochen später starb sein Vater an einer Lungenentzündung.

Trotz dieser frühen Entbehrungen entdeckte Dahls Liebe zum Geschichtenerzählen und zur Literatur bereits in seinen jungen Jahren. Er besuchte die Cathedral School in Llandaff, wo er eine schelmische Natur an den Tag legte, wie die berüchtigte „Great Mouse Plot of 1924“ beweist, bei der er und seine Freunde eine tote Maus in ein Glas mit Bonbons in einem örtlichen Süßwarenladen legten. Dieser Vorfall sollte ihn später zum Schreiben inspirieren, wie in seinem Buch „Matilda“.

Dahl setzte seine Ausbildung im Internat St. Peter’s in Weston-super-Mare fort, wo er mit Heimweh und einer herausfordernden Umgebung konfrontiert wurde, die von ritueller Grausamkeit und Statusbeherrschung geprägt war. Diese Erfahrungen sollten sein Schreiben prägen und seine Verachtung für Grausamkeit und körperliche Züchtigung schüren. Obwohl er während seiner Schulzeit nicht als besonders talentierter Schriftsteller galt, zeichnete sich Dahl durch seine Leidenschaft für die Literatur und seine außergewöhnliche Körpergröße von 1,80 m aus.

Der Zweite Weltkrieg und danach

Bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs trat Dahl in die Royal Air Force (RAF) ein und diente als Jagdflieger. Seine militärische Karriere wurde jedoch durch einen beinahe tödlichen Zwischenfall getrübt. Während eines Einsatzes in der libyschen Wüste stürzte Dahls Flugzeug ab, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Er verbrachte fünf Monate in einem Krankenhaus der Royal Navy in Alexandria, Ägypten, um sich von seinen Wunden zu erholen.

Während seiner Genesung begann Dahl, über seine Kriegserlebnisse zu schreiben, was schließlich zu seiner Karriere als Schriftsteller führte. Sein erstes veröffentlichtes Werk, „A Piece of Cake“, erschien 1942 in The Saturday Evening Post. Dies markierte den Beginn von Dahls Reise als Schriftsteller, und er erlangte bald Anerkennung für seine fesselnden Geschichten und seinen einzigartigen Erzählstil.

Literarischer Erfolg und ikonische Werke

Dahls literarischer Erfolg stieg in den 1940er Jahren sprunghaft an, und seine Werke für Kinder und Erwachsene wurden sehr populär. Vor allem seine Kinderbücher werden für ihre unsentimentale, makabre und düster-komische Stimmung geliebt. In diesen Geschichten treten oft schurkische erwachsene Feinde auf, und die kindlichen Protagonisten werden als gutherzig und mutig dargestellt.

Zu Dahls bekanntesten Werken für Kinder gehören „James und der Riesenpfirsich“, in dem ein kleiner Junge eine magische Reise in das Innere eines Riesenpfirsichs unternimmt, und „Charlie und die Schokoladenfabrik“, das die Leser in die skurrile und geheimnisvolle Welt von Willy Wonkas Schokoladenfabrik entführt. Zu den weiteren beliebten Titeln gehören „Matilda“, „Die Hexen“, „Der fantastische Mr. Fox“ und „The BFG“.

Neben seiner Kinderliteratur schrieb Dahl auch fesselnde Kurzgeschichtensammlungen für ein älteres Publikum, wie „Tales of the Unexpected“ und „The Wonderful Story of Henry Sugar and Six More“. Diese Geschichten sind bekannt für ihre unerwarteten Enden und ihre Fähigkeit, die Leser in Atem zu halten.

Anerkennung und Vermächtnis

Roald Dahls Beiträge zur Literatur sind weithin anerkannt und gefeiert worden. Im Laufe seiner Karriere erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1983 den World Fantasy Award for Life Achievement und 1990 den British Book Awards‘ Children’s Author of the Year. Im Jahr 2008 setzte ihn die Times auf Platz 16 ihrer Liste der 50 größten britischen Schriftsteller seit 1945″. Sein Einfluss und seine Popularität nehmen weiter zu, denn Forbes stufte ihn als den bestverdienenden toten Prominenten im Jahr 2021 ein.

Dahls bleibendes Vermächtnis geht über seine literarischen Werke hinaus. Das Roald Dahl Museum and Story Centre, das 2001 von seiner Witwe Liccy gegründet wurde, ist ein Zeugnis seines kreativen Schaffens und soll andere dazu inspirieren, ihre eigene Kreativität zu entfalten. Das Museum hat bereits über eine Million Besucher empfangen, darunter jedes Jahr Tausende von Schulkindern, und verbreitet die Magie und Freude an Dahls Geschichten.

Roald Dahls einzigartige Fähigkeit, Geschichten zu erzählen, und seine fantasievollen Erzählungen haben Leser aller Altersgruppen in ihren Bann gezogen. Seine Werke inspirieren und unterhalten auch heute noch und erinnern uns an das unglaubliche Potenzial junger Menschen und an die Kraft der Freundlichkeit. Ob man nun mit James auf einem riesigen Pfirsich reist oder Matilda bei ihren brillanten Taten der Tapferkeit begleitet, Dahls Geschichten haben einen unauslöschlichen Eindruck in der literarischen Welt hinterlassen. Während wir Roald Dahls Vermächtnis feiern, werden wir an die Magie und Freude erinnert, die seine Geschichten in unser Leben bringen.

Diesen Artikel teilen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert