„Higuita: El camino del Escorpión“ (2023) – Dokumentarfilm auf Netflix: Das Leben jenseits des Spielfelds

Higuita: El camino del Escorpión
Veronica Loop
Veronica Loop

Higuita: El camino del Escorpión ist ein Dokumentarfilm von Luis Ara über das Leben von René Higuita, einem der charismatischsten Spieler seiner Generation.

René Higuita war ein Torhüter, der auf seine eigene Art und Weise die Fußballwelt veränderte. Er war ein Torhüter, der Elfmeter schoss, sein Tor verließ und unglaubliche Spielzüge machte, um die Aufmerksamkeit eines Publikums zu erregen, das ihn verehrte und ins Stadion kam, um zu sehen, was René Higuita an diesem Nachmittag einfiel.

Auch außerhalb des Spielfelds war er ein Idol: ein Mann, der gerne in die Welt des Ruhms ausging und sich in jeder Hinsicht mit einflussreichen Persönlichkeiten verband. Er hatte Freunde, die in Verbindung mit dem Drogenhandel standen, und geriet in allerlei Skandale.

Ein Dokumentarfilm, der neben Fußball auch von dem enormen sozialen Problem erzählt, mit dem Kolumbien zu jener Zeit zu kämpfen hatte, und wie es durch die Augen von Fußballspielern erlebt wurde, die die herausragende Generation des modernen kolumbianischen Fußballs waren.

René Higuita saß im Gefängnis und hatte seine Höhen und Tiefen, und „Higuita: El camino del Escorpión“ bietet uns eine einzigartige Gelegenheit, uns an diesen großartigen Fußballspieler zu erinnern, der sowohl auf als auch neben dem Spielfeld kontrovers war.

Viel Spaß dabei.

Higuita: El camino del Escorpión

Datum der Veröffentlichung

2. November 2023

Wo kann man „Higuita: El camino del Escorpión“

Netflix

Über René Higuita

Rene Higuita ist ein kolumbianischer Profifußballer im Ruhestand, der durch seinen gewagten und extravaganten Torwartstil weltweite Bekanntheit erlangte. Sein Spitzname „El Loco“ war sowohl auf dem Spielfeld als auch abseits des Platzes treffend, wo er oft durch seine freimütige Art und seine schillernde Persönlichkeit auffiel. Während seiner Karriere spielte er für mehrere Vereine in Kolumbien und Ecuador sowie für die kolumbianische Nationalmannschaft. Am bekanntesten ist er für seinen einzigartigen „Skorpionkick“, den er 1995 in einem Freundschaftsspiel gegen England parierte und der inzwischen zu einer Ikone in der Fußballgeschichte geworden ist. Rene Higuita ist nicht nur ein erfolgreicher Torhüter, sondern war auch Cheftrainer bei zwei kolumbianischen Vereinen und besitzt eine UEFA-Pro-Trainerlizenz.

Diesen Artikel teilen
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert