Das Signal (2024). Eine deutsche Miniserie über den Weltraum auf Netflix. Bewertung: unterhaltsam, familienfreundlich und ohne allzu viele Komplikationen

Das Signal ist eine Serie mit Florian David Fitz, Peri Baumeister und Yuna Bennett in den Hauptrollen. Regie führen Sebastian Hilger und Philipp Leinemann.

Diese Krimiserie über die Raumfahrt kombiniert geschickt die jüngsten Erfolge von Science-Fiction-Filmen und fügt einen Hauch von Sentimentalität hinzu, um uns vier faszinierende Episoden voller ungelöster Rätsel zu liefern.

Die Serie nimmt geschickt Bezug auf bekannte Landschaften und Themen, wie z. B. Interstellar, ohne dabei visuelle Risiken einzugehen. Sie verlässt sich auf die Sicherheit einer sentimentalen Geschichte, gemischt mit Geheimnissen, und behält dabei den familienfreundlichen Ton der Science-Fiction-Filme der 80er Jahre bei.

Die Kinematographie ist gut gelungen.

Das Signal
Das Signal

Synopse

Das Verschwinden einer Astronautin löst bei ihrer Familie eine verzweifelte Suche nach Antworten aus. Doch je tiefer sie eintauchen, desto größer wird die Gefahr nicht nur für sie, sondern für die ganze Welt.

Über die Serie

„Das Signal“ ist eine Serie, die sich ihrer Grenzen bewusst ist. Sie hat nicht das Budget von Christopher Nolan oder die Ressourcen von Hollywood, und es braucht viel Geld, um eine spektakuläre Weltraumserie zu schaffen. Doch trotz des begrenzten Budgets schafft es die Serie, mit einer spannenden Handlung und einem engagierten Team zu unterhalten.

Die Serie ist erfolgreich, weil sie auf Nummer sicher geht und eine familienfreundliche Geschichte mit positiven Botschaften und ohne moralische oder philosophische Konflikte bietet. Die technischen Aspekte sind gut gemacht, aber die Serie bringt nichts Neues und leiht sich stattdessen Ideen, die schon einmal funktioniert haben.

Die moderne Ära der Raumfahrt begann, wie wir alle wissen, mit Kubrick. Er überraschte das Publikum mit seiner Mischung aus Philosophie und Psychedelik sowie mit für die damalige Zeit beeindruckenden Spezialeffekten. „Das Signal“ versucht nicht, diese erste Weltraumerkundung zu wiederholen, denn er hat einen ganz anderen Ton und ist eher familienfreundlich und sentimental.

Die Leistungen sind gut, aber nicht herausragend, und auch das Drehbuch selbst ist nicht bemerkenswert oder beeindruckend. Es soll unterhalten und einen guten Eindruck hinterlassen, ohne auf dauerhaften Ruhm abzuzielen. Die Autoren wussten das von Anfang an und haben die Geschichte nicht mit Extravaganzen verkompliziert.

Es heißt übrigens, dass Interstellar mehr gekostet hat als die jüngste indische Weltraummission. In dieser Serie ist die Geldgeberin eine indische Millionärin, die ihr Vermögen damit gemacht hat, dass sie nur Frauen Geld leiht, weil die Männer ihrer Meinung nach alles für Bier ausgeben würden.

Unsere Meinung

Insgesamt ist die Serie mit ihrem familienfreundlichen Ton, der unterhaltsamen Handlung und ihrer Fähigkeit, eine sanfte, sentimentale Atmosphäre einzufangen, gut gelungen. Geeignet für die ganze Familie.

Wo kann man „Das Signal“ sehen?

Netflix

The Signal | Official Trailer | Netflix

Die Besetzung

Florian David Fitz
Florian David Fitz
Nilam Farooq
Nilam Farooq
Peri Baumeister
Peri Baumeister
Katharina Schüttler
Katharina Schüttler
Veronica Loop
Veronica Loophttps://medium.com/@veronicaloop
Veronica Loop ist die Geschäftsführerin von MCM. Sie hat eine Leidenschaft für Kunst, Kultur und Unterhaltung.
Verwandte Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel