„Gyeongseong Creature“ | Eine Netflix-Serie: Eine der besten koreanischen Serien des Jahres

Gyeongseong Creature – Netflix
Alice Lange

Gyeongseong Creature ist eine Fantasy-Serie mit Park Seo-jun und Han So-hee in den Hauptrollen.

Eine luxuriöse koreanische Serie, die allein durch ihr visuelles Erscheinungsbild auffällt: Bereits in der ersten Szene wird deutlich, dass es sich um eine Serie mit hohem Budget handelt, viel Wert auf visuelle Gestaltung legt und das Publikum begeistern will, um die koreanische Unterhaltungsbranche auf ein neues Niveau zu bringen.

Es lohnt sich allein schon, die Sets und die historische Rekonstruktion zu sehen.

Hervorragende Actionszenen und großartige Fotografie machen diese Serie zu einem unterhaltsamen Science-Fiction-Spektakel mit historischem Hintergrund.

Netflix hat sich anscheinend das Beste für diesen Jahresausklang aufgehoben.

Ist es die beste Serie, die uns aus Korea in diesem Jahr erreicht hat? Sehr wahrscheinlich.

Gyeongseong Creature
Gyeongseong Creature (2023)

Handlung

Im Jahr 1945 ist Korea von den Japanern besetzt, während Nachrichten aus dem Ausland eintreffen: Kyoto ist gefallen. Währenddessen erhält der Besitzer des angesehensten Pfandhauses in Gyeongseong (heutiges Seoul) einen Auftrag: Er soll eine Frau finden.

Und dieser Auftrag wird ihn auf ein Abenteuer jenseits des Bekannten führen.

Über die Serie

Gyeongseong Creature
Gyeongseong Creature (2023)

Sorgfältig gestaltete Sets, bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Fotografie. Gute Bearbeitung, Sound und Kameraführung. Eine technisch wunderschöne Serie, die ganz offensichtlich zeigt: Südkorea ist eine Macht im Filmbereich.

Euch mögen Monstergeschichten mehr oder weniger gefallen, sie kann manchmal zu sentimental sein, ihr mögen Abenteuergeschichten oder historische Rekonstruktionen mehr oder weniger zusagen, aber „Gyeongseong Creature“ hat zumindest in technischer Hinsicht ein sehr hohes Niveau in Bezug auf Produktion und Filmarbeit.

„Gyeongseong Creature“ ist eine 10-stündige Show, die nicht nur eine Abenteuergeschichte mit Actionszenen, Verfolgungen und sogar einem Monster erzählt, sondern auch eine historische Periode detailreich und ästhetisch wertvoll (wenn wir nur über Filme sprechen) nachbildet: eine ganze Serie mit vielen Geschichten und vielfältigen Charakteren, die in einem Konflikt miteinander verflochten sind.

Dahinter steht eine Firma aus dem Jahr 2017, die mit Erfolgen wie der koreanischen Version von The Good Wife begann und uns durch Netflix diese Superproduktion mit ihrer Mischung aus Epik, Science Fiction und Abenteuern präsentiert.

Unsere Meinung

Sehr unterhaltsam, findet seinen eigenen Rhythmus und zeichnet sich vor allem durch eine aufwändige Produktion aus, die es zu einer der besten Serien des Jahres auf dem Streaming-Sender macht.

Wo kann man „Gyeongseong Creature“ sehen?

Netflix

Diesen Artikel teilen
Folgen:
Alice Lange ist eine leidenschaftliche Musikerin. Sie hat in mehreren Bands als Produzentin mitgewirkt und hat sich nun entschlossen, ihre Erfahrungen in den Journalismus einzubringen. Sie schreibt auch Film- und Fernsehkritiken und nimmt an verschiedenen Veranstaltungen teil.
Kontakt: music (@) martincid (.) com
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert