‚PainKiller‘ (2023) ist die Netflix-Serie der Woche | Die OxyContin-Tragödie, die bis heute andauert

Die limitierte Serie „PainKiller“ wurde unter der Regie von Peter Berg produziert und spielt Uzo Aduba und Matthew Broderick in den Hauptrollen. Die Serie feierte am 10. August auf Netflix ihre Premiere.
Sie basiert auf den investigativen Nachrichtenartikeln „The Family That Built an Empire of Pain“ („Die Familie, die ein Schmerzimperium aufbaute“) von Patrick Radden Keefe und „Pain Killer: An Empire of Deceit and the Origin of America’s Opioid Epidemic“ („Pain Killer: Ein Imperium der Täuschung und die Ursprünge der Opioid-Epidemie in Amerika“ von Barry Meier.

Synopse

Dieses Drama taucht in die Ursprünge und die Folgen der Opioid-Epidemie in Amerika ein und beleuchtet die verantwortlichen Personen, die betroffenen Opfer und einen Ermittler, der entschlossen ist, die Wahrheit aufzudecken.

Painkiller | Official Trailer | Netflix

Über die Serie

Viele von uns kennen die Purdue/Sackler Saga und wissen, wie sie verlaufen ist. In den sechs Episoden von „PainKiller“ wird uns eine fiktionalisierte Darstellung der Ereignisse geboten, die zum Fall der Sackler-Familie führten, aufgrund der Klage gegen Purdue wegen der Vermarktung von OxyContin auf dem Pharmamarkt, was die Opioid-Epidemie auslöste.

Mit der überaus talentierten Uzo Aduba (die uns noch nie enttäuscht hat, sei es in ‚Orange is the New Black‘ oder in ‚In Therapy‘) in der Rolle der Ermittlerin Eddie Flowers vom Büro des US-Staatsanwalts überzeugt Aduba als energische, pragmatische Bürokratin voller Überzeugungskraft. Flowers dient als Figur, deren Bericht uns in die Anfangstage der exorbitanten Verschreibungen von OxyContin durch medizinisches Fachpersonal einführt und uns mit grausamen Details des Falls versorgt.

Richard Sackler, grandios verkörpert von Matthew Broderick, verkörpert Sacklers distanzierte Berechtigung und gefühllose Haltung, die man sich vorstellen würde, und seine mentale Kluft zur Realität seiner Kunden.

In dieser Serie werden uns die Perspektiven aller Akteure dieser nationalen Tragödie gezeigt – der Opfer, der Dealer, des Oberhauptes der Drogenhändler, der Ermittler – alles verpackt in einem spannenden Format, das auf gute Regie, lobenswerte Darstellungen und einen Rhythmus setzt (verstärkt durch einige Einblendungen relevanter Archivaufnahmen und einer guten Filmmusik), der Sie in die Geschichte hineinziehen wird.

Unsere Meinung

„PainKiller“ wird die Serie dieser Woche sein, wenn nicht sogar der gesamten Staffel, die sich durch hervorragende schauspielerische Leistungen, gute Kameraarbeit und Schnitttechnik auszeichnet. Der Rhythmus des Films hält den Zuschauer bei der Stange und sorgt für beste Unterhaltung in dieser gelungenen Erzählung. Leider basiert die Geschichte auf wahren Begebenheiten. Sehr empfehlenswert!

Wo kann man „PainKiller“ sehen?

Nerflix

Wann hat „PainKiller“ Premiere?

10 von Augusr

Hauptbesetzung

Uzo Aduba
Uzo Aduba
Matthew Broderick
Matthew Broderick
Taylor Kitsch
Taylor Kitsch
Sam Anderson
Sam Anderson

Tyler Ritter

Carolina Bartczak

John Ales

Ron Lea

Ana Cruz Kayne

West Duchovny

Jack Mulhern

John Murphy

Elisabeth Plank
Elisabeth Plank
Television, Series and Trailers
Verwandte Artikel

Eine Antwort hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Neueste Artikel