Blood Vessel, ein nigerianischer Thriller auf Netflix, der über das Kinohafte hinausgeht

Blood Vessel ist ein Film unter der Regie von Moses Inwang und dem Drehbuch von Musa Jeffery David. Es spielen Dibor Adaobi, David Ezekiel und Levi Chikere mit.

Ein Film, der klar und fiktional als Mittel für soziale Anprangerung fungiert. In diesem Fall handelt es sich um ein Ölunternehmen, das einige Vereinbarungen nicht eingehalten hat und damit sowohl die Fischerei als auch Ungerechtigkeiten zunehmen lässt.

Ein Film über Ungerechtigkeiten und gute Menschen (sehr gute), die versuchen, die Widrigkeiten mit Güte zu bewältigen.

Die Charaktere sind gut entwickelt, doch sie dienen allein einem Zweck (der sozialen Anprangerung).

Ein guter Film, der sein Hauptaugenmerk auf soziale Aspekte legt, über das Kinohafte hinaus.

Technisch gesehen ist er nicht schlecht, mit einigen guten Sequenzen, insbesondere einigen nächtlichen Landschaften.

Dies ist kein Film, aus dem sich große filmische Ideen gewinnen lassen, und er zeichnet sich nicht durch das rein Kinohafte aus, da er etwas anderes anstrebt.

Er erfüllt dies effizient und mit viel Sentimentalität, wobei die Charaktere darauf beschränkt sind, ihre Funktion in der festgelegten Erzählung zu erfüllen.

Synopse

Eine Gruppe von sechs Personen, die sich zufällig zusammengefunden hat, sucht Zuflucht in einer durch Ölverschmutzung verwüsteten Stadt. Ohne es zu wissen, begeben sie sich auf eine gefährliche Reise an Bord eines mysteriösen Schiffes, ohne sich der drohenden Gefahren bewusst zu sein, die vor ihnen liegen.

Filmkritik

Als wir mit der Veröffentlichung begannen, war uns klar: Keine Politik oder soziale Anprangerung. Aber manchmal müssen wir aufgrund bestimmter Umstände über Filme sprechen, die über ihre filmischen Qualitäten hinausgehen und als Mittel dienen, um ungerechte Situationen anzuprangern. Auf diese Weise überwindet der Film die Grenzen des Films und erreicht durch eine fiktive Erzählung die Realität.

Wenn wir uns auf die Fiktion beschränken, denn das ist alles, worüber wir urteilen können: „Blood Vessel“ ist ein Low-Budget-Film, der seine lobenswerten Ideen erfolgreich umsetzt. Er sticht nicht durch Schauspielleistungen, Bearbeitung oder Ton heraus, sondern erzählt auf klassische Weise eine Geschichte.

Wenn wir nicht bedenken würden, dass wir es mit einer potenziell realen Geschichte zu tun haben, würden wir von einem weiteren Film sprechen, der sich nicht hervorhebt und sich darauf konzentriert, die dramatischen Passagen zu betonen und sie mehr oder weniger glaubwürdig wirken zu lassen, um uns eine tragische Geschichte effizient zu erzählen.

Natürlich mit begrenzten Mitteln, und man merkt, dass dies keine Hollywood-Produktion ist. Wir können verstehen, dass Christopher Nolan und seine Budgets nicht beteiligt sind und dass diese Geschichte daher mehr das Drama der Geschichte als die spektakulären Bilder suchen muss.

Unsere Meinung

Es schafft weder filmisch zu beeindrucken noch will es in die Geschichte des Kinos eingehen. Es spielt ein anderes Spiel jenseits des Films, was sehr lobenswert und lobenswert ist, aber viele Zuschauer, die der Realität entfliehen und sich einfach mit einem fiktiven Kunstwerk in einem Film unterhalten wollen, distanziert. Es versucht bewusst, über die Fiktion hinauszugehen, die es uns erzählt.

Datum der Veröffentlichung

8. Dezember 2023

Wo kann man „Blood Vessel“ sehen?

Netflix

Blood Vessel

Blood Vessel

Filmtitel: Blood Vessel

Beschreibung des Films: Eine Gruppe von sechs Personen, die sich zufällig zusammengefunden hat, sucht Zuflucht in einer durch Ölverschmutzung verwüsteten Stadt. Ohne es zu wissen, begeben sie sich auf eine gefährliche Reise an Bord eines mysteriösen Schiffes, ohne sich der drohenden Gefahren bewusst zu sein, die vor ihnen liegen.

Datum der Veröffentlichung: 8 December 2023

Land: Nigeria

Dauer: 118 min

Regisseur(en): Moses Inwang

Autor(en): Musa Jeffery David

Akteur(e): Dibor Adaobi , David Ezekiel , Levi Chikere , Obinna Okenwa , Slyvester Ekanem, René Mena , Alex Budin , Fares Boulos , Pere Egbi , John Dumelo , Bimbo Manuel , Ebele Okaro-Onyiuke , Haillie Sumney , Francis Duru , Katerina Ataman , Alexa Iniye

Genre: Krimi, Drama

Unternehmen: Play Network Studios, Netflix

Unsere Meinung

Es schafft weder filmisch zu beeindrucken noch will es in die Geschichte des Kinos eingehen. Es spielt ein anderes Spiel jenseits des Films, was sehr lobenswert und lobenswert ist, aber viele Zuschauer, die der Realität entfliehen und sich einfach mit einem fiktiven Kunstwerk in einem Film unterhalten wollen, distanziert. Es versucht bewusst, über die Fiktion hinauszugehen, die es uns erzählt.

Insgesamt

2.9
Veronica Loop
Veronica Loop
Veronica Loop, die Chefredakteurin des Martin Cid Magazine (MCM), ist eine echte Visionärin in der Medienwelt. Sie ist für ihren scharfen Verstand und ihren tadellosen Geschmack bekannt und hat die Branche mit ihren innovativen Ideen und ihrem leidenschaftlichen Ansatz zum Geschichtenerzählen revolutioniert. Ihre Texte sind wortgewandt und regen zum Nachdenken an und ziehen Leser aus allen Teilen der Welt in ihren Bann. Als Führungspersönlichkeit strahlt sie Selbstvertrauen und Anmut aus und inspiriert ihr Team zu neuen Höchstleistungen und zur Produktion von Inhalten in Spitzenqualität. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Verwandte Artikel
Beliebteste Artikel